Instant Search

Pre-Workout Surfen

mitStil.net das Online Lifestylemagazin Surfing-5

Für Sportarten die entweder ein Brett oder den Kontakt mit Wasser beinhalten bin ich immer zu haben, wenn es das Ganze dann auch noch in einer Kombi gibt, dann bin ich logischerweise hellauf begeistert. Da Surfen aber leider keine Sportart ist, die von einem Tag auf den anderen erlernbar ist, müssen Personen wie ich – die leider nicht im Genuss eines Strandes vor der Haustüre stehen – ihre Urlaube wohlweislich einteilen um ihr Können Schritt für Schritt zu “optimieren”. Daher gönne ich mir im Jänner noch eine Session und fliege – unter anderem – zum Surfen nach Kapstadt.

mitStil.net das Online Lifestylemagazin Surfing-3
mitStil.net das Online Lifestylemagazin Surfing-10

Wer errät, wo ich beim Surfen die größten Probleme habe?! Richtig, natürlich beim Paddeln… blöd… denn Surfen besteht nun einmal zu 90% aus Paddeln. Es macht mich schon vorab wahnsinnig, dass ich einfach viel zu wenig Kraft in den Armen dafür habe. Da der Versuch des “Muskelaufbaus” beim letzten Mal nicht besonders gut gefruchtet hat, habe ich mich nun vorab erkundigt, wie man sich denn am besten in kürzester Zeit auf den Kraftakt Paddeln vorbereiten kann und zwar abseits vom Kraulen. Diese Erkenntnisse will ich natürlich mit allen Interessierten teilen.

1.) Power Paddel Übung mit Thera-Band

  • Das Band in Hüft- bis Brusthöhe um z.B. ein Geländer binden.
  • So vorbeugen, dass der Rücken gerade und parallel zum Boden ist. Dies geht einfacher, wenn man die Knie leicht beugt. Du solltest jetzt mit ausgestreckten Armen in einer Länge sein mit den auf Spannung gebrachten Tubes. Ein Spiegel kann hier helfen, um zu sehen, ob der Rücken wirklich gerade ist. Bringe den Kopf in Verlängerung der Wirbelsäule und nehme die richtige Haltung an.
  • Bringe jetzt durch Veränderung Deines Abstandes zur Tube-Verankerung die Tube auf die gewünschte Spannung. Mehr Abstand = größerer Widerstand.
  • Die Übung beginnt mit gestreckten Armen vor dem Körper.
  • Bringe die Arme jetzt wie beim Paddeln oder Kraulen nach hinten. Die Unterarme werden dabei gebeugt, so dass sie, wenn sie unter dem Körper sind einen 90-Grad-Winkel bilden.
  • Ebenfalls einen 90-Grad-Winkel bilden Oberarm und Oberkörper.
  • Hier ist es jetzt besonders wichtig, die Haltung zu bewahren, um nicht die Schultern immer näher zu den Ohren zu ziehen.
  • Beginne hier langsam und mit nicht zu viel Widerstand. Lerne erst einmal die Übung korrekt auszuführen.
  • Der Armzug geht jetzt weiter, bis die Arme hinten gestreckt werden – das ist die Phase kurz vor dem Austritt aus dem Wasser und gibt dir und dem Brett im Wasser noch mal einen Extra-Kick.
  • Jetzt werden die Arme wieder gebeugt nach vorne gebracht und es geht weiter mit der zweiten Wiederholung.
  • Mache 20-30 Wiederholungen.

2.) Paddel Training im Fitness-Studio

Mit dem Vorab-Trainieren der Schultern hat man schon einmal einen großen Teil zum erfolgreichen alljährlichen Surfstart beigetragen, nichts desto trotz hilft es aber nichts, wenn die Wellen auf sich warten lassen.

mitStil.net das Online Lifestylemagazin Surfing-11mitStil.net das Online Lifestylemagazin Surfing-9Da wir im Surf-Urlaub aufgrund der zeitlichen Begrenzung immer das Optimum herausholen wollen, ist es logischerweise umso schlimmer, wenn aufgrund inexistenter Wellen der gesamte Urlaub sprichwörtlich ins Wasser fällt. Damit man in dieser Situation aber trotzdem nicht völlig frustriert die Heimreise antreten muss, habe ich ein paar Ideen gesammelt, die trotzdem einen gewissen Spaßfaktor aufweisen und als Surf-Aufbautraining gute Laune versprechen.

  1. Surfmuskulatur aufbauen

Siehe Infos oben

  1. Surfvideos

Tatsächlich hilft es sehr, sich konzentriert, Surfvideos anzuschauen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein Youtube-Video, eine Surf-Doku oder das Homevideomaterial aus dem letzten Urlaub handelt. Sogar beim Verfolgen eines Surfcontests kann man innerlich mental mit-trainieren.

  1. Paddeltraining / Surftraining per SUP

Auch mit einem Stand Up Paddelbrett (SUP) kann man Balance, Kondition und Coremuskulatur trainieren.

  1. Yoga

Yoga schult die Konzentration, es macht flexibel und baut besonders die fürs Surfen notwendige Schulter- und Rückenmuskulatur auf.

 

So, dann muss ich die zusammengetragenen Informationen ja nur noch in die Tat umsetzen. 😉

PS: Ich lasse es euch natürlich wissen, ob das Training effizient genug für ein paar Wellen war.

mitStil.net das Online Lifestylemagazin Surfing-14

 

Stephanie

... is a dynamic, creative digital media native, blogger and web professional with a passion for unique design, delicious food, digital trends and of course fashion. For requests, suggestions and tips don’t hesitate to contact me via stephanie@mitstil.net.

Latest posts by Stephanie (see all)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *